Archiv der Kategorie: Schulleben

Skilager 2023/24

Vom 15. bis zum 19. Januar 2024 begaben sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7c und 7f der Realschule Waldkraiburg auf eine aufregende Reise ins Skilager. Die Unterkunft für diese spannende Expedition war das Achentaler Vitalhotel in Unterwössen, in unmittelbarer Nähe des Skigebiets Winklmoosalm / Steinplatte.

Aufgrund der kurzen Anreise konnten die Schüler und Schülerinnen schon bald das Hotel inspizieren und bereits um 11:45 Uhr ihre Leihausrüstung in Empfang nehmen. Obwohl am ersten Tag einige noch Schwierigkeiten mit der Handhabung von Skiern, Stöcken und Skischuhen hatten, war die Neugierde auf das Skifahren ungebremst. Nach einem ersten aufregenden Tag auf der Piste bezogen die Schülerinnen und Schüler ihre Zimmer im Hotel. Die großzügigen Zimmer boten ihnen eine gemütliche Unterkunft für die erlebnisreichen Tage. Am Abend wurden zunächst die Pistenregeln besprochen und im Anschluss ein Film dazu gezeigt. Am nächsten Morgen starteten die Schülerinnen und Schüler mit einem ausgiebigen Frühstück und einem Lunchpaket bestens ausgerüstet auf die Piste. Bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel genossen sie das Kaiserwetter in vollen Zügen.

Ein Highlight des Skilagers war Fackelwanderung, bei der die Schülerinnen und Schüler die Schönheit der verschneiten Landschaft bei Nacht erleben konnten. Ein weiterer Abend stand im Zeichen eines geselligen Brettspielabends, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler bei mitgebrachten Spielen besser kennenlernen konnten.

Am letzten Skitag war es dann an der Zeit, Abschied vom Skilager zu nehmen. Die Skiausrüstung wurde zurückgegeben, und nach dem Abendessen fand ein bunter Abend mit verschiedenen Gruppenspielen statt.
Am Freitagmorgen starteten die Schülerinnen und Schüler mit einem späten Frühstück in den Tag. Danach hieß es packen und sich für die Heimreise bereitmachen.
Das Skilager war ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten und wird sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.

Weihnachtswichtel aus Holz

Der Werkraum verwandelte sich in den letzten Wochen in eine Wichtelwerkstatt. Hier fertigten die Werkschülerinnen und Werkschüler der Klasse 7f Weihnachtswichtel aus dem Werkstoff Holz an. Diese wurden nach der Fertigstellung auf dem Pausenhof fotografiert und sorgen jetzt in ihrem neuen zu Hause für weihnachtliche Vorfreude.

S. Dobler

Nikolausaktion SMV 2023

“Lustig lustig tralla, bald ist Nikolausabend da…🎵🎵🎵” …und dabei kommt der Nikolaus natürlich nicht nur abends, sondern auch vormittags zu uns in die Schule:

Am 06.10. zog der Nikolaus mit dem Krampus, Engeln, fleißigen Elfen-Helfern und seinem Lieblingsrentier im Gefolge in der 5. Jahrgangsstufe von Klasse zu Klasse und verteilte seine Geschenke.

Einen zusätzlichen Schokonikolaus bekamen jeweils diejenigen Schüler, denen einer von einem anderen Mitschüler gekauft wurde. Die SMV hatte, wie auch schon in den vergangenen Jahren, vorab 500 Stück Schokonikoläuse bestellt. Für 1 Euro konnten die Kinder einen Schokonikolaus kaufen und ihn einem Freund, einer Freundin oder auch einem heimlichen Schwarm anonym vom Nikolaus schenken lassen.  Nach einer coronabedingten Pause fand diese Aktion letztes Jahr nach längerer Zeit das erste Mal wieder statt – umso schöner, dass sie heuer so großen Zulauf fand! Es gab unter den Schülern und Schülerinnen unserer Schule so viele, die anderen eine kleine Freude machen wollten, dass sogar noch einmal Nikoläuse nachgekauft werden mussten. Was für ein schönes Zeichen in der Weihnachtszeit!

Danke für den großartigen Einsatz bei dieser Aktion an die Schülersprecher:innen und die SMV!

Klappe, die erste!

So oder so ähnlich muss es wohl hinter den Kulissen des Filmdrehs heißen. Ob die Schüler*innen der Klasse 8f noch tatsächlich Filmklappen benutzen, sei dahingestellt – aber auf jeden Fall erstellten sie mit viel technischem Geschick, fachlichem Knowhow (manch „gekonntem“ Rechtschreibfehler) und Liebe zum Detail Erklärvideos mit Legetechnik. Naturrisiken des Doppelkontinents Amerika zu beleuchten, war dabei die gestellte Aufgabe im Geografie-Unterricht. Hier können einige gelungene Erklärfilmchen bestaunt werden. Gut gemacht!

Begeisterung fürs Lesen wecken

Zum bundesweiten Vorlesetag am 17. November 2023 machten sich auch in diesem Schuljahr wieder einige Klassen auf den Weg in verschiedene Grundschulen, um gegenseitig die Lust am Lesen zu wecken. Die Klasse 5a tauschte sich dabei mit 2.-Klässlern der Grundschule an der Graslitzer Straße aus, die Klassen 8d und 8f lasen zusammen mit Schüler*innen der 2. und 3. Jahrgangsstufe der Diesel-Grundschule. Ein großer Dank geht an das Haus des Buches in Waldkraiburg, das passende Lesekisten zusammenstellte. Vielen Dank an alle Beteiligten für das schöne Lese-Erlebnis.

Abenteuer im Bayerwald – Besuch der Drachenstadt Furth im Wald

Voller Neugierde und Vorfreude sammelten sich die Klassen 5a und 5d zusammen mit Frau Koller, Frau Heigl, Frau Schneider und Herrn Stettner am 16. Oktober, um drei aufregende Tage im bayerischen Wald, genauer in Furth im Wald, zu verbringen.

Auf dem Hinweg erwartete uns schon unser erstes Abenteuer: Der Bus blieb aufgrund eines technischen Defekts kurz nach Eggenfelden liegen! Zum Glück konnte schnell ein Ersatzbus, nämlich ein Doppeldeckerbus, geschickt werden und so erreichten wir doch noch pünktlich zum Mittagessen unsere Unterkunft, die Jugendherberge Furth im Wald.

Gleich im Anschluss erreichten wir nach einem kurzen Fußmarsch den Wildgarten Furth. Und hier startete Abenteuer Nummer 2: Wir durften Kröten küssen, uns von Flusskrebsen zwicken lassen, auf Tauchstation gehen, um Fische hautnah zu betrachten, Schlangen streicheln, Salamander halten und Muscheln herumreichen. Nach der kurzweiligen Führung erkundeten wir den restlichen Wildgarten, bestiegen das Luftschloss, begegneten einem Mammut und sogar einem T-Rex-Skelett. Der Irrgarten sorgte für verirrte LehrerInnen und SchülerInnen, trotzdem fanden wir am Ende noch heraus.

Abends erlebten wir Abenteuer Nummer 3. In vier Gruppen erkundeten wir nach Sonnenuntergang die nähere Umgebung Furths mit Hilfe von UV-Taschenlampen. Knifflige Aufgaben mussten bewältigt werden, leuchtende Muggelsteine lagen auf dem Weg, Tierbilder waren auf Straßenschilder gemalt.

Am nächsten Morgen wanderten wir bei strahlendem Sonnenschein rund um den Drachensee und bestiegen – Abenteuer Nummer 4 – das Drachenkunstwerk am See, von dem man einen wunderbaren Blick übers Wasser hatte. Und weil wir in der Drachenstadt waren, besuchten wir natürlich auch Fanni, den Further Drachen, der, wenn keine Festspiele sind, in der Drachenhöhle wohnt und dort besichtigt werden kann. Mit 5 Metern Höhe und 16 Metern Länge hat es der größte Schreitroboter der Welt sogar ins Guinness Buch der Rekorde geschafft. Abenteuer Nummer 5 durften wir dann erleben, als der Drache seine Augen öffnete, die Flügel ausbreitete, den Kopf bewegte und sogar Rauch und Feuer spuckte.

Mit Spielen, die unsere fleißigen Tutorinnen anleiteten und Land Art mit Naturmaterialien, angeleitet von Frau Schneider, ließen wir den Nachmittag ausklingen. An dieser Stelle darf auch erwähnt werden, dass Süßigkeiten die ganze Reise über eine große Rolle gespielt haben.

Beim bunten Abend war das Umstyling der große Höhepunkt!

Für den Mittwoch gab es nur noch wenige Programmpunkte: Taschen packen, Zimmer aufräumen und einmal das Haus fegen. Mit vielen schönen Erinnerungen endete unser Abenteuer-Trip.

Kreisentscheid Fußball Jungen III am 25.10.2023 in Haag

Die Fußballmannschaft Jungen III der Schule trat am 25.10.2023 beim Kreisentscheid des Schulsportwettbewerbs Jugend trainiert für Olympia in Haag an. Mit viel Ehrgeiz und Motivation wollten die Jungs sich gegen die drei anderen Mannschaften durchsetzen, um sich für den Regionalentscheid zu qualifizieren.

Das Spiel gegen das Gymnasium Gars verlief vielversprechend. Die Jungs zeigten ihr Können und gewannen mit 2:0. Die Freude war groß und die Hoffnung auf eine erfolgreiche Qualifikation für den Regionalentscheid stieg.

Doch leider waren die gegnerischen Teams an diesem Tag einfach zu stark. Trotz großem Einsatz und Kampfgeist mussten sich die Jungs in den folgenden Spielen geschlagen geben. Die Niederlagen waren zwar enttäuschend, jedoch hat die Mannschaft den Kopf nicht hängen gelassen.
Trotz der Rückschläge behielten die Jungs ihren Spaß am Spiel und zeigten tollen Fußball. Sie kämpften bis zur letzten Minute und gaben nie auf.

Am Ende reichte es für die Fußballmannschaft Jungen III leider nur für den 3. Platz. Dennoch können die Jungs stolz auf ihre Leistung sein. Sie haben gezeigt, dass sie als Team zusammenhalten und auch gegen starke Gegner ihr Bestes geben können.

Die Fußballmannschaft Jungen III kann zwar nicht am Regionalentscheid teilnehmen, doch sie haben wertvolle Erfahrungen gesammelt und gezeigt, dass sie ein Team sind, auf das man in Zukunft achten sollte.

T. Peter

Kreisentscheid Fußball Jungen II am 23.10.2023 in Haag

Am Montag, den 23.10.2023 fand am Sportplatz der Realschule Haag der Kreisentscheid Fußball im Rahmen des Schulsportwettbewerbs Jugend trainiert für Olympia statt. Fünf Mannschaften hatten sich angemeldet und wollten ihr Können im Wettbewerb unter Beweis stellen. Unter ihnen waren auch die Waldkraiburger Realschüler, die hochmotiviert waren, den Sieg nach Hause zu holen.

Im ersten Spiel trafen unseren Jungen II auf das Gymnasium Gars. Von Anfang an zeigten die Realschüler ihr Können und drängten die Gegner in die Defensive. Nach einem spannenden Spiel gelang es ihnen, mit einem 1:0 als Sieger vom Platz zu gehen.

Im nächsten Spiel traten sie gegen die Mannschaft des Gymnasiums aus Mühldorf an. Die Spannung war förmlich greifbar, denn beide Teams kämpften hart um jeden Ball. Am Ende endete die Partie mit einem 1:1 unentschieden. Nun musste ein Elfmeterschießen über den Gruppensieg entscheiden. Die Jungen II der Realschule Waldkraiburg – nervös, aber auch voller Ehrgeiz- traten selbstbewusst an und kämpften um jeden Treffer. Mit großer Freude und Erleichterung erkämpften sie sich schließlich den Gruppensieg im Elfmeterschießen.

Nun standen die Waldkraiburger Realschüler im Finale und wollten unbedingt den ersten Platz zu erreichen. Doch der Gegner, das Gymnasium Waldkraiburg, wollte ihnen das nicht so einfach machen. Das Finale war von Anfang an ein spannendes Duell. Beide Mannschaften kämpften mit großem Einsatz um jeden Ball.  Die reguläre Spielzeit endete mit einem Unentschieden, und so musste erneut ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Die Nervosität war auf beiden Seiten spürbar, doch die Waldkraiburger Realschüler behielten die Nerven. Mit einem souveränen 4:2 setzten sie sich gegen das Gymnasium Waldkraiburg durch und sicherten sich somit den ersten Platz.

Besonders hervorzuheben ist auch die Betreuung und das Coaching durch Herrn Löw. Mit seinem Fachwissen und Motivation hatte er die Jungs optimal auf das Turnier vorbereitet und sie zu Höchstleistungen angespornt.


Mit dem Sieg beim Kreisentscheid Fußball haben sich die Waldkraiburger Jungen II nun für die nächste Runde qualifiziert. Sie können stolz auf ihre Leistung sein und werden sicherlich mit viel Ehrgeiz und Teamgeist weiterhin um den Sieg kämpfen.

T. Peter

Sport und Spiele Tag an der Realschule Waldkraiburg: Ein Tag voller sportlicher Herausforderungen und Teamgeist

Am Dienstag, den 25.07.2023 fand an der Realschule Waldkraiburg ein aufregender Sport und Spiele Tag statt, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Jahrgangsstufen in den Sportarten Tischtennis, Fußball und Völkerball messen konnten. Der Tag war nicht nur eine willkommene Abwechslung vom Schulalltag, sondern bot auch die Möglichkeit, den Teamgeist zu stärken und sportliche Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Dazu teilten sich die Klassen im Vorfeld in verschiedene Teams ein, um in verschiedenen Sportarten gegeneinander anzutreten.

Im Tischtenniswettbewerb zeigten die jungen Talente beeindruckende Fähigkeiten und kämpften hart um jeden Punkt. Die Schülerinnen und Schüler zeigten nicht nur technisches Geschick, sondern auch eine beeindruckende Ausdauer und Konzentration. Es war erstaunlich zu sehen, wie sich die Spieler im Laufe des Turniers verbesserten und sich gegenseitig zu Höchstleistungen anspornten.

Auf dem Fußballplatz herrschte eine energiegeladene Atmosphäre, als die Teams in spannenden Matches gegeneinander antraten. Die Schülerinnen und Schüler zeigten nicht nur ihr fußballerisches Können, sondern auch Fairness und Teamgeist. Es war erfreulich zu beobachten, wie sie sich gegenseitig unterstützten und gemeinsam um den Sieg kämpften. Die Spiele waren von hoher Intensität geprägt und sorgten für jede Menge Begeisterung bei den Zuschauern.

Parallel dazu fand das Völkerballturnier statt. Hierbei traten die Schüler in Teams gegeneinander an und versuchten, ihre Gegner mit präzisen Würfen abzuwerfen. Es war beeindruckend zu sehen, mit welchem Teamgeist und Einsatz die Schüler agierten. Jeder wollte seinen Beitrag zum Erfolg des Teams leisten und zeigte großen Einsatz. Die Schülerinnen und Schüler feuerten sich gegenseitig an und unterstützten ihre Teammitglieder, was zu einer positiven und motivierenden Atmosphäre beitrug.

Danach fand die Siegerehrung statt, bei der die besten Fußballmannschaften sowie die besten Tischtennisspieler und Völkerballteams mit Urkunden und kleinen Preisen ausgezeichnet wurden.

Regionalentscheid Fußball

Unsere Jungen und Mädchen der Wettkampfklasse 2 haben sich durch den Sieg beim Kreisentscheid erfolgreich für den Regionalentscheid am 10.05.2023 in Erding qualifiziert. Unter der Betreuung von Herrn Löw und Frau Schuhbeck traten die Mannschaften gegen die Kreismeister unserer Region an.

Das erste Spiel der Jungs gegen das Gymnasium Erding war äußerst spannend. Sie konnten jedoch dank eines Treffers von Yousef die Partie zu ihren Gunsten entscheiden. Im zweiten Spiel traten unsere Jungs souverän gegen das Gymnasium Erding an und gewannen mit einem klaren 5:0. Die Torschützen Jamell, Luca W., Yousef und Noah sorgten für dieses großartige Ergebnis und qualifizierten die Jungen für das Bezirksfinale.

Auch unsere Mädchen gingen mit viel Engagement und Motivation ins Turnier, konnten jedoch leider nicht gegen das Gymnasium Erding gewinnen. Am Ende stand eine 0:3 Niederlage zu Buche, so dass die Mannschaft des Gymnasiums Erding verdient ins Bezirksfinale einziehen durfte.